„Immer mehr Stimmen für Karaoke“ – in Deutschland war viele Jahre ein Hype von Castingshows in den Fernsehanstalten, sodass auch wir die Idee hatten, am 25. April 2005 den 1.Hunsrücker Songkontest zu starten. Günter Schub aus Nannhausen hatte den Wettbewerb ins Leben gerufen, als er merkte, dass Karaoke immer mehr Zuspruch findet.

Heute ist der Hunsrücker Songkontest nicht mehr wegzudenken und findet alle 2 Jahre zwischen Mai und November statt. 2014 findet er zum sechsten Mal statt. Nur mit Hilfe von vielen Sponsoren ist es möglich eine solche Veranstaltung aufzuziehen.

 

„Der Zweck des Vereins Hunsrücker Songkontest e.V. ist die Förderung und Pflege des Musikgeschehens“.

Unser Ziel ist es, allen Musik- und Gesangsinteressierten eine Plattform zu bieten, auf der sie nach Ihren Möglichkeiten entsprechend Bühnenerfahrung sammeln können. Wir geben Sänger/innen und Nachwuchskünstlern die Chance und Alternative in der Musik neue Wege zu bestreiten.

Außerdem werden die Sänger/innen, die zukünftig weiterhin im Musikbereich tätig sein wollen, zu weiteren Auftritten und Veranstaltungen in ihrer gesanglichen und musikalischen Entwicklung begleitet und unterstützt.

Planungen, wie beispielsweise eine weitere eigene CD mitzugestalten, stehen im Vordergrund nach dem Finale.

 

Der Klick auf die Jahreszahlen liefert eine Übersicht der Gewinner der Wettbewerbe.

 

2015

10 Jahre Hunsrücker Songkontest - ein Grund zum Feiern

 

Am Samstag, dem 17. Oktober 2015, fand die Jubiläumsveranstaltung, ein Fest "von uns für uns", in Kastellaun im Tivoli mit vielen Sängern von 2005 - 2015 und einem Special Act statt.

 

-> Weitere Infos und Impressionen hier...

2014

Endlich war es soweit!

Das lang ersehnte Finale am 15.11.2014 in Kastellaun im Tivoli war das Show-Event des Jahres. Die Stadthalle war voll besetzt mit Fans und Zuhörern der Finalisten der Staffel 2014. Das Programm war vielseitig und interessant, da mehrere Genres aufeinandertrafen. Musical, Popsongs, Schlager, Swing und viele mehr, ein Multi-Kulti Abend war garantiert. Es war sowohl für das Publikum als auch für die Jury ein bunter Abend.

Das Finale wurde unter den 11 bestplatzierten des Hunsrücker Songkontest (eine Teilnehmerin konnte aus beruflichen Gründen nicht am Finale teilnehmen) ausgetragen. Unter dem Motto "Hunsrück sucht den Superstar" ging der Songkontest in die entscheidende Runde.

Die erste Vorrunde des Gesangwettbewerbs begann mit einer großen Eröffnungsveranstaltung in Kirchberg im "Landhotel Karrenberg" im Mai 2014. Hier schafften es Hannah Krings aus Piesport, Peter Süssenbach aus Osterburken (Odenwald) und Ariane Vera Heneka aus Kaiserslautern, sich für das Finale zu qualifizieren. Es folgten drei weitere Vorrunden im Juni in Lautzenhausen im "Gasthaus am Flughafen", wo sich Edith Joel aus Kastellaun, Desiree Diop aus Simmern und Rose Terns aus Wiesbaden in die Herzen der Jury und des Publikums sangen; im Juli im "Gemündener Hof" in Gemünden mit den drei Siegern Silvia Kunz-Wagner aus Hundheim, Sonja Schillitz aus Simmern und Janina Anderson aus Simmern, die im Finale antreten werden; sowie die letzte Vorrunde im Oktober im Wirtshaus / Hotel Domäne am Simmersee in Simmern mit den drei Sängern Ruzzel Riese aus Uhler, Rainer Blüthgen aus Rheinböllen und Kerstin Bischoff aus Gemünden, die sich stimmlich durchsetzen konnten.

Aus jeder Runde wurden immer die 3 besten Sänger/innen ermittelt. Damit aus dem Wettstreit ein Sieger im Finale ermittelt werden konnte, gab es eine unabhängige Jury aus Mark Merritt, Musikverlag und -Produzent Castle Road Records aus Waldböckelheim, Ron Gardner, Ton-Studio, aus Offenbach-Hundheim, und Thomas Sieb, Berufsmusiker - Live und Studio, die keine leichte Aufgabe hatte. Zudem floss der Applaus des Publikums per Dezibelmessung (von Verena Schub betreut) mit in die Wertung ein.

Die Moderation des Abends übernahmen Nico Engels und Sabrina Schub und die Fotos wurden von Gabriele Frohburg sowie Armin Schwebach gemacht. Die Bewirtung wurde durch das Hunsrücker Songkontest Team gemacht.

Einstimmig und mit etlichen Fans wurde Edith Joel aus Kastellaun zum Hunsrücker Superstar 2014 gewählt und präsentierte ihren Siegertitel "I look to you" von Whitney Houston noch einmal zum Besten in Keyboardbegleitung unter Thomas Starck. Sie überzeugte mit Ihrer Stimme und sang sich mit Ihrem professionellen Auftritt in die Herzen der Zuschauer. Der 2. Platz wurde von Kerstin Bischoff aus Gemünden belegt, die mit "My Immortal" von Evanescence die Jury und das Publikum überzeugte. Dritter unter den 12 Finalisten wurde Ruzzel Riese aus Uhler mit dem klassischen Titel "Hallelujah" von Leonhard Cohen. Das Rahmenprogramm eröffnete Otfried Thomas mit zwei Countrysongs. Außerdem trat Rolf Oswald, der Kastellauner Burgstadtsänger, mit zwei seiner Songs aus seinem Album auf, sowie Stefanie Becker, die auf Hochzeiten ihre Bühne hat, auf. Zum Abschluss präsentierten Otfried Thomas und Stefanie Becker als Duo noch einmal zwei neue Lieder aus ihrem Repertoire. Und auch der Moderator Nico Engels sang aus einem Musical den Song "We wanna rock", in dem er mitmacht.

Dann ging es nach der Siegerehrung in die After Show Party mit "DJ Rock" Florian Rockenbach aus Gehlweiler. Außerdem filmte das Heckeschlupper TV aus Niederkumbd für Nahe TV die Veranstaltung. Ein Teil des abendlichen Erlöses geht an die Lebenshilfe Kastellaun. Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer vor und hinter der Bühne, sowie den Sponsoren. In 2016 geht es weiter in eine neue Staffel, wenn es wieder heißt "Der Hunsrück sucht den Superstar". Wir haben Sänger/innen, Superstars - nicht nur des Hunsrücks - gefunden, die mehr aus sich machen möchten, die weiter kommen möchten und an Ihrer Stimme und Performance arbeiten. Es gibt großes Potenzial im und um den Hunsrück und wir unterstützen die Nachwuchskünstler in ihrem Tun. Nach der CD Aufnahme 2010 und etlichen Auftritten im und außerhalb des Hunsrücks wächst der Bekanntheitsgrad des Vereins stetig. Ziel unserer Projekte und Veranstaltungen ist es, Talente zu entdecken, zu sichten und vorhandene Potentiale weiter zu fördern.

 

-> Weitere Infos und Impressionen hier...

 

2012

Am Samstag, 17.November 2012 kamen die Besucher wieder nach Kastellaun in die Stadthalle „Tivoli“ , um das Finale des Hunsrücker Songkontest zu erleben - und sie wurden nicht enttäuscht. In einem bunt,- interessant- und spannend gefüllten Programm wurde der Abend zu einem eindrucksvollen Show- und Event-Ereignis. Das Finale wurde unter den 12 bestplatzierten des Hunsrücker Songkontest ausgetragen. „ Hunsrück sucht den Superstar“, unter diesem Motto ging der Songkontest in die entscheidende Runde. In unserem großen Finale, wurde nun der eigentliche Superstar 2012 ermittelt. Der diesjährige Wettbewerb begann mit einer großen Eröffnungsveranstaltung in der Bürgerhalle in Gemünden...(weiterlesen)

2010

Auch der Hunsrück sucht seine Superstars, und dabei ging es nicht weniger geräuschvoll zu, als im Fernsehen. Am Samstag, 13.November 2010 kamen die Besucher in die Gemündener Bürgerhalle, um das Finale des Hunsrücker Songkontest zu erleben - und sie wurden nicht enttäuscht.In einem bunt,- interessant- und spannend gefüllten Programm wurde der Abend zu einem eindrucksvollen Show- und Event-Ereignis. Das Finale wurde unter den 12 Bestplatzierten des Hunsrücker Songkontest ausgetragen... (weiterlesen)

2008

Rund 400 Besucher kamen am Samstag den 15.11.08 ins Tivoli, um das Finale des Hunsrücker Songkontest zu erleben - und sie wurden nicht enttäuscht. Sven Huisman aus Schillingen wurde zum Superstar gekürt, knapp gefolgt von Hannah-Marie Schmidt aus Gummersbach und Elli Saheli aus Trier. Seit der Eröffnungsveranstaltung des Songkontest "Hunsrück hat den Superstar" am 1.März in Kirchberg sind viele Lieder gesungen worden. Günter Schub, Organisator der erfolgreichen Veranstaltungsreihe, lud alle singfreudigen Hunsrücker ein, zuerst nach Kirchberg (wir berichteten), dann nach Gemünden... (weiterlesen)